A-
A+
 

9,62 €

Objektgeschichten Band 1 Versailles auf Rädern

inkl. MwSt.

zzgl. Liefer- und Versandkosten

Der erste Band der "Objektgeschichten aus dem DB Museum" schildert die Geschichte der beiden Prunkwagen aus dem Hofzug Ludwigs II. Beide Wagen sind im DB Museum Nürnberg zu sehen.

90910009

Das Buch "Versailles auf Rädern. Ludwig II. und sein Hofzug" von Ursula Bartelsheim bildet den ersten Band der Reihe "Objektschichten aus dem DB Museum". Erzählt wird darin die Geschichte zweier Eisenbahnwagen, die für Ludwig II., den Märchenkönig, und sein Gefolge unterwegs waren. Der Salonwagen und der Terrassenwagen gelangten bereits mit dem Ende der bayerischen Monarchie 1918 in das Verkehrsmuseum, heute DB Museum. Sie zählen seitdem zu den beliebtesten Ausstellungsstücken des Museums.

 

Wie die Schlösser Ludwigs II. beeindrucken die beiden Eisenbahnwagen durch ihre prachtvolle Gestaltung. Der üppige Goldschmuck und die königsblaue Farbe weisen sie als herrschaftliche Fahrzeuge aus. Bei der Gestaltung des Salonwagens orientierte sich Ludwig II. am Geschmack des französischen König Ludwig XIV. Dieser galt als absoluter Monarch mit uneingeschränkter Regierungsmacht, die er mit seinem imposanten Schloss in Versailles architektonisch zum Ausdruck brachte. Ludwig II. eiferte seinem Vorbild Ludwig XIV. in zahlreichen Bauwerken nach. Sein Salonwagen erhielt darum im Volksmund den Beinamen "Versailles auf Rädern".

 

Im Buch "Versailles auf Rädern" schildert die Autorin nicht nur anschaulich die Baugeschichte der königlichen Eisenbahnwagen. Sie ordnet die beiden Gefährte auch in das Lebenswerk des Bayernkönigs ein und zeigt die geschichtlichen Umstände auf, die Ludwigs Regierung beeinflusst haben.